Abteilung Aerobic des KSC Strausberg e.V.

Rückentraining

Als der Mensch früher noch Jäger und Sammler war, hat er täglich ein umfangreiches Bewegungsprogramm absolvieren müssen. In den Industrienationen kam es in den letzten Jahrzehnten zu einer Umstrukturierung der Arbeitsbedingungen. Durch vermehrtes Sitzen, Stehen und einseitiges Arbeiten droht eine Verkümmerung des Bewegungsapparates. Wer glaubt, eine aufrechte Haltung und ein muskuläres Gleichgewicht sind angeboren, irrt. Ein Leben lang muss der Mensch gegen die Erdschwerkraft ankämpfen - als Säugling lernt er im Laufe von mehreren Monaten und Jahren, gegen die Erdanziehungskraft den Kopf heben zu können und später die ersten Aufstehversuche zu unternehmen. Um die aufrechte Haltung zu bewahren, ist der Mensch auf ein einwandfrei funktionierendes Muskelkorsett angewiesen.

Doch wie sieht es damit wirklich aus? Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nr. 1. Zunehmend junge Menschen leiden schon unter Rückenschmerzen. Irgendwann im Erwachsenenalter kommt der Punkt, an dem sich der Rücken zum ersten Mal schmerzhaft meldet. Wohl dem, der sich mit dem Thema "Gesunder Rücken" rechtzeitig auseinandersetzt. Zur präventiven Rückengesundheit gehört neben einem regelmäßigen ausgewogenen Training der Rumpfmuskulatur eine gesunde Lebensweise und rückengerechtes Verhalten im Alltag.
 

Rückenbeschwerden kann wirksam durch gezieltes Training vorgebeugt werden. Je besser trainiert Ihre Muskeln sind, die die Wirbelsäule verspannen, desto besser ist Ihre Wirbelsäule bei Belastungen und vor Verschleiß geschützt. Wenn Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen, dann nehmen Sie teil an unserem Kursprogramm
"Haltung und Bewegung".
In einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten, die wie Sie Ihren Rücken fit halten wollen, erlernen Sie unter fachkompetenter Anleitung einer speziell qualifizierten Rückenschulleiterin neben rückengerechtem Bewegungsverhalten ein Übungsprogramm zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur, das eingebettet ist in einen vielfältigen und abwechslungsreichen Stundenverlauf mit Herz-Kreislauf-Aktivierung, Bewegungsspielen, Wissensvermittlung und Entspannung. Dabei soll dieser Kurs nicht nur Ihre Rückengesundheit fördern, sondern vor allem Spaß machen und Freude an der Bewegung vermitteln.

Sind Sie interessiert? Dann machen Sie mit! Sie sind herzlich willkommen!
Ort: Strausberg, KSC Strausberg e.V.
Mindestteilnehmerzahl/Kurs: 10
Kursdauer: 10 Termine jeweils donnerstags von 19:00 bis 20:30 Uhr
Kosten: 80 € pro Teilnehmer/in
Nächster Kurs: Datum steht noch nicht fest!

Das Kursprogramm "Rücken-Fit - Rückenschule und präventive Wirbelsäulengymnastik" ist im Rahmen der Gesundheitsförderung 20 Abs. 1 SGB V von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und bezuschussungsfähig.

1. Rückengesund sitzen und stehen: mit geradem Rücken am Schreibtisch. Becken nach vorne geneigt. Hohlkreuz unterstützen, kein Verharren in verdrehter Wirbelsäule. Nicht am Stuhl kleben, sondern 50% sitzen, 25% stehen, 25% gehen. Bei klassischen Stehberufen: Stehhilfen nutzen, auf denen halb sitzend, halb stehend das Körpergewicht etwas abgestützt werden kann. Nicht wie angewurzelt auf der Stelle stehen, sondern immer wieder die Haltung verändern, einen Fuß höher stellen - zum Beispiel auf eine Stufe. Richtige Schuhe mit gutem Fußbett und einer optimalen Passform - zu vermeiden sind hohe Absätze.

2. Richtig bücken und heben: nicht in der Taille abknicken, besser in die Hocke gehen und die Last nahe am Körper hochheben.

3. Richtig tragen: statt einer schweren Tasche zwei leichtere in jeder Hand tragen. Besser: Rucksack.

4. Übergewicht meiden: Jedes Kilo zuviel belastet die Wirbelsäule.

5. Übersäuerung: Durch Übersäuerung kann es zu Ablagerungen in den Gelenken kommen, die dann Rückenschmerzen verursachen. Mit basischer Ernährung und regelmäßigem aeroben Training kann man der Übersäuerung entgegenwirken.

6. Richtig liegen: auf einer Matratze schlafen, die sich ergonomisch dem Doppel-S der Wirbelsäule anpasst.

7. Soziale Kontakte pflegen: als Gegengewicht zum stressigen Berufsalltag Freundschaften pflegen. Das entspannt wohltuend die Seele und die Rückenmuskulatur.

8. Tägliches Lockerungstraining

9. Muskelaufbau: 3x wöchentlich Fitnesstraining im Verein oder Studio. Ebenfalls bestes Muskeltraining: Aqua-Jogging, Rückenschwimmen, Walking.

10. Stress wegatmen: gerade auf einen Stuhl setzen, beide Hände auf die Knie legen. Langsam tief einatmen (bis 10 zählen), Luft kurz anhalten (bis 3 zählen), tief ausatmen (bis 10 zählen). Erneut langsam einatmen (bis 10 zählen) stoßweise ausatmen, einatmen, ganz sanft ausatmen (3 x wiederholen).